Termine und Events

ROTAX MAX Challenge
04.-06.05.2018 Genk (B)
22.-24.06.2018 Kerpen
13.-15.07.2018 Oppenrod
07.-09.09.2018 Wittgenborn
05.-07.10.2018 Wackersdorf
 
ROTAX MAX Clubsport
24.-25.03.2018 Wackersdorf
12.-13.05.2018 Oppenrod
28.-29.07.2018 Dahlem
25.-26.08.2017 Wittgenborn
20.-21.10.2018 Kerpen
ROTAX Eurochallenge
20.-22.04.2018 Genk (B)
08.-10.06.2018 Kristianstad (S)
03.-05.08.2018 Bruck (A)
28.-30.09.2018 Wackersdorf (D)
ACV Kart Nationals
21.-22.04.2018 Wackersdorf
19.-20.05.2018 Cheb (CZ)
16.-17.06.2018 Wittgenborn
07.-08.07.2018 Oppenrod
15.-16.09.2018 Kerpen
ADAC Kart Masters
 
 
 
 
 
DKM
13.-15.04.2018 Lonato (I)
11.-13.05.2018 Wackersdorf
01.-03.06.2018 Ampfing
27.-29.07.2018 Kerpen
17.-19.08.2018 Genk (B)
Team Test
10.-14.02.2018 Italien

Tom Muhler fuhr im Zeittraining die schnellste Rundenzeit in der Klasse Rotax Micro Max, gefolgt von Tom Reger auf der fünften Position. Im ersten wie auch im zweiten Wertungslauf lieferte Tom M. eine gute Show und wurde mit Position eins und dem Silberpokal belohnt. Ebenfalls eine Steigerung machte Tom R. während der Veranstaltung durch, diese wurde mit der zweiten Position seiner Lizenz- Klasse gekürt.

In der Klasse Rotax Mini Max fuhr Nico Hofmann im Zeittraining die schnellste Rundenzeit und sicherte sich die Poleposition. Mit zweit Laufsiegen seiner Lizenz- Klasse sicherte er sich den Silberpokal der Rotax Mini Max.

Noah Saddik fuhr im Zeittraining der Rotax Junioren die schnellste Rundenzeit, gefolgt von Teamkollege Ferdinando Casale auf der neun Position. Noah musste im ersten Wertungslauf einen Piloten ziehen lassen und sicherte sich die zweite Position. Ferdinando machte Positionen gut und wurde als sechster gewertet. Im Finale fuhr Noah ein fehlerfreies Rennen und sicherte sich seinen zweiten Rang, gefolgt von Ferdinando auf Position sechs.
In der Tageswertung nahm Noah Position zwei und Ferdinando die fünfte Position ein.

Die schnellste Rundenzeit der Rotax Max Senioren fuhr der Maranello Pilot Jacob Erlbacher. Im ersten Wertungslauf kontrollierte er das Renngeschehen bis ihn sein Hintermann über den Bremspunkt schob und sich mit Position zwei zufriedengeben musste. Im Finallauf machte Jacob von Anfang an Druck, übernahm die Führung und sicherte sich neben dem Laufsieg auch den Silberpokal Sieg in der Klasse Rotax Max Senioren.

Jan Müller und Steffen Ebrecht gingen in der Klasse Rotax DD2 an den Start. Im Zeittraining noch nicht richtig in Fahrt, machten sie im ersten Wertungslauf Positionen gut und beendeten diesen auf drei und vier. Im Finale fuhren die beiden Nees Racing Piloten im Formationsflug den restlichen Piloten davon, dabei sicherte sich Jan vor seinem Teamkollegen Steffen den Laufsieg. Der Silberpokal der Klasse Rotax DD2 ging an Jan, Steffen sicherte sich die zweite Position.

Bei den Historischen Karts ging Michael Nees an den Start. Mit einem fünften Platz im Zeittraining und zwei dritten Plätzen in den Wertungsläufen konnte er den dritten Gesamtrang einnehmen.

zum Newsarchiv >

 

Podestplätze beim Silberpokal - Silberpokal Oppenrod
Nees Racing © 2011 | by Brückner Media e.K.
Nees Racing bei Facebook
Rennbetreuung
Original Maranello-Equipment bei Nees Racing